Das sind wir......

Verein für Deutsche Schäferhunde e.V.
Ortsgruppe SVOG Opfingen


Bestreben des Vereins ist es, den sportlichen Umgang mit unseren Hunden zu pflegen und die Begabungen des Schäferhundes zu fördern. Viele noch kommende Veranstaltungen laden ein, uns einmal persönlich mit unseren Hunden zu treffen. Wir freuen uns natürlich über reges Interesse an unserem Vereinsleben.

Unsere Vereinsanlage und unser Vereinsheim laden hier ein zu einem optimalen Training und gemütlichem beisammensein in kameradschaftlicher,

geselliger Runde. Im Winter ist unser Übungsplatz komplett durch 4 Flutlichtmasten zum trainieren ausgeleuchtet. Nicht nur der Deutsche Schäferhund

sondern alle Gebrauchshunderassen sind uns herzlich Willkommen.


Unsere Chronik

Die Ortsgruppe Opfingen im Verein Deutscher Schäferhunde wurde am 26. September 1982 gegründet. Die Gründungsversammlung fand statt im Restaurant Cafe Gugel in Opfingen.

Mit viel Idealismus und Mut legten 15 Freunde des Deutschen Schäferhundes an diesem Tag den Grundstock für unseren heutigen Verein.

Namentlich waren dies Heinz und Inge Reinert, Ernst und Thomas Barth, Bernhard Hässler, Walter Egide, Toni Bockstahler, Dieter Jäger, Roswitha Wehrle, Horst Biemel, Peter Renkert, Berndt Schneegaß, Fritz Hämmerle, Hartmut Hämmerle und Manfred Schneegaß.

Als Vereinsheim diente damals ein ausrangierter Bauwagen, es standen lediglich ein paar Bringhölzer und eine kurzfristig organisierte Meterhürde zur Verfügung. Geld war keines vorhanden! Doch der Einsatzwille und die Euphorie der Mitglieder und Hundesportler reichten für dieses Bestreben aus!

Unterstützt wurde der junge Verein vom damaligen Ortsvorsteher, Herrn Rudolf Höfflin und dem damaligen ersten Vorsitzenden des Sportvereines, Herrn Heizmann. Diese ermöglichten, dass der Verein den Übungsplatz nutzen durfte ohne dafür Pacht oder Miete zu bezahlen. Die einzige Bedingung war, dass der Platz gut gepflegt werden sollte.

Im Laufe der Jahre wurden der Bauwagen durch einen Gelenkbus als Clubhaus abgelöst, welcher eine einzigartige Attraktion für die Besucher und Mitglieder war. Natürlich konnte auch dies kein Dauerzustand sein und so wurde 1986 das Vereinsheim gebaut welches wir so bis heute kennen.

Der erste Vorsitzende war Bernhard Hässler, er leitete vier Jahre die Geschicke des Vereins. Diese waren sicherlich die schwersten bedingt durch die vielen Probleme der Anfangszeit. Die Führung des Vereins gelang ihm und seiner Mannschaft sowie den Vorstandskollegen bestens. Für seinen Einsatz und Mut, an so eine Aufgabe heranzugehen, gilt ihm hier ein besonderer Dank.

Bei der Generalversammlung im Januar 1987 gab er sein Amt an Bernd Belzer ab, dieser ehrte ihn für vier Jahre Einsatz und Arbeit als ersten Vorsitzenden.

Bernd Belzer führte den Verein 6 Jahre lang, es wurden in dieser Zeit viele Dinge angepackt, die für den Verein zum fortbestehen wichtig waren. Das Vereinsheim und die Platzanlage wurden ausgebaut, viele Hürden mussten genommen und bürokratische Genehmigungsverfahren geduldig abgewartet werden. Dies hat Bernd Belzer zum Wohle des Vereins hervorragend gemeistert. Unter seiner Führung veranstaltete die Ortsgruppe am 3. Oktober 1987 seine Feierlichkeiten zum fünfjährigen Bestehen und am 22. und 23. August 1992 sein 10-jähriges Vereinsjubiläum mit Festabend und Pokalwettkampf.

Bei der Generalversammlung am 5. Februar 1993 gab Bernd Belzer sein Amt an den damaligen zweiten Vorsitzenden, Walter Egide, ab. Walter Egide führte den Verein bis ins Jahr 2003. Während seiner Amtszeit wurde das Vereinsheim umgebaut, renoviert und um einen Küchenanbau erweitert.
Am 30. Januar 2004, bei der Jahreshauptversammlung, übergab Herr Egide den Vorsitz an den damaligen Übungswart Uwe Mutschler. Zur Freude seiner Vorstandskollegen und aller Mitglieder blieb uns Walter Egide als Beisitzer in der Vorstandschaft erhalten. Mit seiner Erfahrung und als Mann der ersten Stunde, als Gründungsmitglied, war und ist er für den Verein sehr wertvoll. Als erste Amtshandlung ehrte Uwe Mutschler seinen Vorgänger und das ebenfalls ausscheidende Vorstandsmitglied Paul Lindlar für ihre langjährigen Amtstätigkeiten mit Glückwünschen, Dank und Präsenten.

 

Am 02.02.2013 wurde in der ordentlichen Sitzung Walter Egide wieder für 3 Jahre als 1. Vorsitzender gewählt. Der scheidende Vorsitzende Uwe Mutschler dankte Walter Egide herzlich für seine Bereitschaft den Verein nach fast 10 Jahren wieder zu führen. In Aussicht auf die Anbautätigkeiten unseres Vereinsheims wird Walter in den nächsten 3 Jahren einmal mehr für den Verein sehr wertvoll sein. Uwe Mutschler unterstützt Walter Egide weiterhin als 2. Vorsitzender und neugewähltem Zuchtwart.

Die heutige Vorstandschaft setzt sich zusammen als ein Team neuer Nachwuchsmitgliedern und erfahrenen, altgedienten Mitgliedern, was unserem Verein sehr zugute kommt.